Ausbildung zum Schornsteinfeger - Kaminkehrer (w/m/d)

in den Bundesländern Baden-Württemberg (BW), Bayern (BY), Bremen (HB), Hamburg (HH), Hessen (HE), Mecklenburg-Vorpommern (MV), Niedersachsen (NDS), Nordrhein-Westfalen (NRW), Rheinland-Pfalz (RLP), Sachsen (SN), Sachsen-Anhalt (ST), Schleswig-Holstein (SH) oder Thüringen (TH)

Was ist der Eignungstest für eine Ausbildung zum Schornsteinfeger / Kaminkehrer (w/m/d) und wo und wann findet er statt?

Eine Ausbildung im Schornsteinfegerhandwerk bietet dir sehr gute Job- und Karrierechancen. Aber klar, um die Ausbildung zu bestehen, brauchst du bestimmte Fähigkeiten. Damit dein Ausbildungsbetrieb erkennt, dass du das Zeug dazu hast, kannst du dies im Eignungstest beweisen.

Die Innungen bieten zu verschiedenen Terminen zentrale Eignungstests an, um zu beurteilen, ob du geeignet bist. Wenn du Lust auf einen Ausbildungsplatz im Schornsteinfegerhandwerk hast, kannst du dich direkt bei einem Betrieb oder über die Innung deines Bundeslandes bewerben. Bevor du den Ausbildungsvertrag unterschreibst, wirst du zum Eignungstest für Schornsteinfeger - Kaminkehrer (w/m/d) eingeladen. Klar, auch wenn du einfach nur Interesse hast, kannst du am Test teilnehmen.

Hier findest du die Termine für die Eignungstests. Alle Termine sind ohne Gewähr. Bitte informiere dich vorab bei der jeweiligen Schornsteinfeger- oder Kaminkehrerinnung, ob der Termin tatsächlich stattfindet.

Wie läuft der Eignungstest ab?

In der Regel besteht der Eignungstest aus zwei Teilen.

Teil 1 (ca. 60 Minuten) besteht aus:
  • - Allgemeinwissen
  • - Konzentration
  • - Berufsbezogenes Wissen
  • - Sprachverständnis

Ca. 30 Minuten Pause zwischen beiden Teilen.

Teil 2 (ca. 90 Minuten) besteht aus:
  • - Mathematik
  • - Logisches Denken


Tipps zur Vorbereitung

Um sich auf die Prüfung vorzubereiten, ist es ratsam, ein Praktikum in einem Unternehmen des Schornsteinfegerhandwerks zu absolvieren. Im neunten Schuljahr bieten alle weiterführenden Schulen die Möglichkeit, Berufspraktika zu absolvieren.

Zusätzlich sollte man seine Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Chemie, Physik und Deutsch auffrischen. Man kann sich entweder im Internet oder anhand von Fachbüchern über die Tätigkeit informieren.

Um den Beruf des Schornsteinfegers - Kaminkehrers (w/m/d) auszuüben, benötigt man eine sehr gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, Gesehenes und Gehörtes schnell umzusetzen. Neben handwerklichem Geschick sind auch gute sprachliche Fähigkeiten sowie Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefragt.

Während der Ausbildung werden Themen wie Energie- und Feuerungsanlagentechnik behandelt, die direkt mit dem Beruf zusammenhängen. Darüber hinaus spielen Umweltschutz und betriebswirtschaftliche Fragen eine wichtige Rolle.

In der Berufsschule werden auch allgemeine Bildungsinhalte wie Deutsch, Politik und Gesundheit vermittelt. Wenn man in der Schule aufgepasst und gute Noten erreicht hat, sollte es keine Schwierigkeiten geben, dem Unterrichtsstoff zu folgen.

Jetzt bewerben für einen Ausbildungsplatz

Praktikumsplätze finden

Girls'Day 2025

Termine für den Eignungstest

Jetzt bewerben: Ausbildungsplätze in deiner Nähe zum Schornsteinfeger - Kaminkehrer (w/m/d)
Baden-Württemberg - Bayern - Bremen und Bremerhaven - Hamburg - Hessen - Mecklenburg-Vorpommern - Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen - Rheinland-Pfalz - Sachsen - Sachsen-Anhalt - Schleswig-Holstein - Thüringen

powered by webEdition CMS